Weinernte und Herstellung

Die Abwesenheit der schrecklichen Reblaus und der charakteristische vulkanische Boden haben ermöglicht, dass auf den Kanaren eine weltweit einzigartige Vielfalt an Reben erhalten ist…

Die Orographie, die unserem Weinbau zugrunde liegt, erschwert erheblich seine Mechanisierung, was zwar seine Kosten erhöht, jedoch trotzdem seine Herstellung in einen handwerklichen Prozess umwandelt mit einem zusätzlichen enormen Wert.

Eine der kostspieligsten Vorgänge, die wir am Weinberg vornehmen, ist die Weinernte, aber die auch den gröβten Wert beiträgt, da sie per Hand ausgeführt wird, was eine gründliche Auswahl der Traube garantiert, die in die Bodega gelangt.

Zumindest zwei Wochen, bevor die perfekte Reifung erreicht ist, beginnen wir mit den Reifekontrollen, wodurch wir den optimalen Moment der Ernte bestimmen. In regelmäβigen Abständen suchen wir jede Parzelle auf, wo wir die Trauben probieren und Muster nehmen, die wir in der Bodega analysieren.

Mit der Information, die wir durch die Weinprobe erhalten und unter Berücksichtigung der önologischen Parameter, legen wir das Datum der Ernte fest, so dass diese so ausgeglichen wie möglich erfolgen kann und keine Intervention erforderlich macht.

Die Ernte wird 100% per Hand durchgeführt und so schnell wie möglich in perforierten Kisten von 20 kg zur Bodega transportiert, wobei das Erwärmen und Aufplatzen vermieden werden, um die Qualität maximal zu schützen. Sobald die Traube in die Bodega gelangt, bewahren wir sie schnell in Kühlkammern auf, wo wir sie bei Temperaturen von etwa 0ºC kühlen, bevor wir mit dem Herstellungsprozess beginnen.

Dies erlaubt uns, das Abbeeren, die Pressung und späteren Vorgänge, je nach Herstellungsweise ohne schwefelhaltigen Zusatz durchzuführen, da sich bei diesen Temperaturen alle Oxidationen sehr verlangsamen, was uns erlaubt, keine Zusatzstoffe zu verwenden, jedoch ohne im Geringsten auf die Qualität zu verzichten. Vor dem Abrebeln nehmen wir eine zweite Auswahl in der Bodega vor, um uns die höchste Qualität zu garantieren.

Ab diesem Moment führen wir bei jeder Varietät und abhängig von dem Wein, den wir herstellen, unterschiedliche Prozesse durch.

Eine der wichtigen Besonderheiten unserer Weinlese ist ihre lange Dauer. Normalerweise beginnen wir Mitte August mit den früheren Varietäten, die wir bei kaum 100 Metern Höhe über dem Meeresspiegel in der Finca Mazapé anbauen mit ihren Parzellen von Marmajuelo, Negramoll und Malvasía, um dann in der letzten Woche vom Oktober oder der ersten im November die Weinlese der Tintilla in einer Höhe von mehr als 1000 m in der Finca Los Pedregales en El Palmar zu beenden, für die diese Höhenlage nötig ist und wo Bedingungen eines Kontinentalklimas herrschen.

Diese so lang andauernden Weinlesen sind anstrengend, zu viel Zeit unter Anspannung, aber auf der anderen Seite erlaubt uns dies, nach und nach Varietät für Varietät, Parzelle für Parzelle, mit der gröβten Sorgfalt und Hingabe herzustellen.

Unsere Weine

Klassisches

Aus den zwei meist verbreiteten Sorten und der Anwendung moderne Verarbeitungstechnik, bekommen wir unsere Weine Viñátigo Blanco (weiß), Viñátigo Semiseco (halbtrocken), Viñátigo Rosado (Rosé) und Viñátigo Tinto (rot).

Rebsorten

Die Produkte, die in einer Arbeit von mehr als einem Jahrzehnts in der Wiedererlangung der Minderheitssorten der Kanarischen Inseln, viele von ihnen befanden sich am Rande des Verschwindens, gewonnen wurden, erlauben uns, den Geschmack einer reichlichen und außerordentlichen Sammlung zu genießen.

Zusammensetzung

Mit dem Produkt aus vielen Jahren gewonnener Erkenntnis in der Ausarbeitung der vielfältigen Mono-Rebsorten, stellen wir einen Wein vor, in dem wir die weißen Sorten vereinen zum Viñátigo Ensamblaje Blanco (weiß) und auf der anderen Seite die roten Sorten zum Viñátigo Ensamblaje Tinto (rot). Jedes Jahr benutzen wir die Sorten, die wir für zweckmäßig halten und in Proportionen, die von den klimatischen Bedingungen jeder Ernte abhängen.

Uralt

Wir vertiefen uns nicht nur in die Suche, Kenntnis und Zusammenfügen unserer Varietäten, sondern wir bahnen Wege zur Wiederherstellung sehr alter Herstellungsmethoden, die mit den aktuellen Kenntnissen vereint uns erstaunliche Resultate geben.

Bodegas Viñátigo, Travesía Juandana / 38441 La Guancha
Santa Cruz de Tenerife / Islas Canarias – España
Tel: (+34) 922 828 768 / Fax: (+34) 922 829 936


Datenschutz
/ Nutzungsbedingungen